Lerne uns kennen

Das Ruoke Feriendorf am Ufer des Puruvesi, bekannt für sein klares Wasser und seinen reichen Fischbestand. Die Aktivitäten des beliebten Feriendorfes sind im Laufe der Jahre stark gewachsen und bieten heute das ganze Jahr über eine breite Palette an Freizeitmöglichkeiten und Unterkünften.

In Ruokkeenniemi begannen die touristischen Aktivitäten in den frühen 1970er Jahren. Die Gründer des Feriendorfes, Raija und Pentti Laukkanen, hatten gemeint, dass die Fläche von etwa 20 Hektar an den Ufern des Puruvesi, die einst der Familie überlassen worden war, mit einer Nebentätigkeit Arbeit und Lebensunterhalt für den kleinen Bauernhof bringen könnte. Im ersten Frühjahr wurden ein paar 14m2 große Blockhütten gebaut, die von dem Bauernhof aus vermietet wurden.

Am 3. Juni 1970 kamen die ersten Kunden zu einem Urlaub nach Ruoke. Das Geschäft expandierte allmählich; Weitere Hütten kamen und ab Mitte der 70er Jahre wurde im Feriendorf ein kleiner Kiosk fertiggestellt. Eis und Erfrischungen wurden an die Gäste verkauft, und Penttis Vater Väinö fuhr mit einer Pferdekutsche und ermöglichte so den Kindern eine Kutschfahrt. Die erfahreneren Kinder durften auch reiten.

Bereits 1980 gab es genügend Aktivitäten, um den Kiosk im Feriendorf zu einem Café auszubauen. Pentti und Raija bauten eine Wohnung neben dem Café, wohin sie mit ihren Kindern Mari und Mika umzogen. Zu diesem Zeitpunkt blieb die landwirtschaftliche Arbeit weg und der Tourismus wurde zur Hauptbeschäftigung der Familie.

In den späten 80er Jahren wurden die ersten ganzjährig geeigneten Hütten gebaut. Auch auf der Campingplatzseite nahm der Verkehr zu; Die frühen Camper hatten auf Wohnwagen umgestellt und es wurden mehr Plätze für den Campingplatz geschaffen. Auch der Angeltourismus begann zuzunehmen. In der Gegend fanden Wurfangel-Wettbewerbe statt und im Herbst kamen die Leute nach Puruvesi, um zu fischen, mit Netzen oder mit Ködern. Der gefangene Fisch musste für die Fischer so zubereitet werden, dass er mit nach Hause genommen werden konnte, und so wurden Fischkonserven hergestellt. Das war der Beginn von Laukkasen Kala Oy.

In den 90er Jahren begann man mehr Aktivitäten anzubieten. Auch auf der Restaurantseite gab es Wachstum, als die Erweiterung 1997 abgeschlossen wurde, und gleichzeitig wurden für die fiscpserarbeitung neue Räumlichkeiten im Zusammenhang mit dem Hauptgebäude geschaffen. Jedes Jahr werden 15.000 bis 20.000 Gläser kleine Maränen, Plötze, Weißfisch und Regenbogenforelle sowie geräucherter und eingelegten Fisch hergestellt, die auch den Weg zum Restauranttisch fanden.

Im 21. Jahrhundert hat die Anzahl der Hütten zugenommen und Wohnwagen sind auf die Campingplätze gekommen. Die Aktivität ist das ganze Jahr über stärker geworden, auch auf der Restaurantseite. Jetzt, im Jahr 2021, hat das Gelände 25 Hütten, etwa 80 Campingplätze, einen Gästehafen und gute Freizeitmöglichkeiten. Heute bietet das Ruoke Feriendorf zu jeder Jahreszeit hochwertige touristische Dienstleistungen.

Willkommen in Ruoke!

Umgebungskarte